Die Chroniken der Nebelkriege 3 – Die letzte Flamme v. Thomas Finn

Und weiter geht es mit der All you need is Fantasy … ! – Challenge : Für Station 11 habe ich „Die letzte Flamme“ von Thomas Finn gelesen.

Thomas Finn ist zwar in Chicago geboren, wuchs aber in Deutschland auf und schreibt seine Romane in Deutsch und sollte damit die Bedingungen für Station 11 abdecken.

Die ersten zwei Romane der Trilogie habe ich schon vor einiger Zeit gelesen, aber da ich das dritte Band eigentlich auch als gebundene Version haben wollte (die im Moment wirklich nicht zu kriegen ist :-() habe ich etwas länger gewartet, bis ich mir das dritte Band doch in der Taschenbuchausgabe zugelegt habe.

Thomas Finn
Die Chroniken der Nebelkriege 3 – Die letzte Flamme
Verlag: Ravensburger
474 Seiten , Broschiert
ISBN-10: 3473583510
ISBN-13: 978-3473583515
9,95€

Grundidee der Handlung
Im dritten Band der Trilogie um die Nebelkriege führen der Zauberlehrling Kai uns seine Gefährten den Kampf gegen die dunkle Königin Morgoya weiter.

Nachdem die Stadt Hammaburg von den Morgoyas Schergen überrannt wurde, machen sich ihre Truppen auf, die Stadt Colona anzugreifen und die dort gebannten Kräfte der Alpträume zu entfesseln.

Um Morgoya aufzuhalten bleiben Kai und seinen Freunden nur eins: Sie müssen in das vom Feind besetze Albion eindringen und Morgoya eines ihrer magischen Artefakte entwenden…

Stil und Sprache
Auch im dritten Band der Reihe entwickeln sich die Figuren weiter und werden zum Teil aus ganz anderen Gesichtspunkten betrachtet. Sei es nun der Poltergeist Quiiiitsss, der nun nicht mehr an das Haus von Kais Zaubermeister, Eulertin, gebunden ist, oder die Gargyle Dystariel, über die man im Band einige neue Informationen bekommt. Es werden neue Beziehungen geknüpft, alte Beziehungen vertieft oder einfach nur vom Leser endlich entdeckt. Die Geschichte an sich bleibt spannend und stößt den Leser das ein oder andere Mal in Situationen, mit denen er nicht gerechnet hat (und die er vielleicht auch gerne vermieden hätte). Und gerade damit hält Thomas Finn den Leser bis zum Ende in der Geschichte gefangen.

Cover
Das Cover des Buches zeigt einen roten Drachen im Flug. Hübsch, aber nicht ganz so passend zum Buch, da der einzige lebende Drache im Buch Kais magischer Gefährte der Jungdrache Olitrax ist.

Fazit
Ein spannendes Finale der Trilogie, in dem der Leser auf alte Bekannte aber auch neue Gesichter stößt, nur um dann gemeinsam mit Kai auf die letzte große Schlacht zusteuern. Ein Buch das nicht nur Kinder oder Jugendliche zu fesseln vermag.

Advertisements
Published in: on August 4, 2010 at 11:13 am  Comments (1)  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2010/08/04/die-chroniken-der-nebelkriege-3-die-letzte-flamme-v-thomas-finn/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] and Visions-Fourteens Flights of Fantasy von Jerry & Helen Weiss [Station 11] Deutsche Fantasy Die Chroniken der Nebelkriege 3–Die letzte Flamme von Thomas Finn [Station 10] Romantic Fantasy Der Spiegel von Feuer und Eis von Alex Morrin [Station 9] Fantasy […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: