Elfenkuss von Aprilynne Pike

Die Bücher sind durch, die Rezensionen in Arbeit (bzw. fertig, zumindest diese hier):

Aprilynne Pike
Elfenkuss
Verlag: CBJ
352 Seiten , Hardcover
ISBN-10: 3570138844
ISBN-13: 978-3570138847
16,95€

Das Buch erzählt die Geschichte der 15-jährigen Laurel. Nachdem ihre Eltern sich einen Lebenstraum erfüllt haben und ein eigenes Buchgeschäft gekauft haben ziehen sie nach Crescent City. Hier besucht Laurel auch zum ersten Mal eine öffentliche Schule, bisher wurde sie Zuhause unterrichtet.

Die neue Schule ist erst ungewohnt, Laurel freundet sich jedoch schnell mit dem gleichaltrigen David an. Er ist auch der einzige, dem sie vertraut, als ihr auf dem Rücken flügelähnliche Blütengebilde wachsen. Bei einem Besuch ihres alten Zuhauses und dem im Moment zu Verkauf stehende Grundstück ihrer Eltern begegnet sie Tamani, der an ihrer Erscheinung nichts Ungewöhnliches bemerkt und sie aufklärt: Laurel ist eine Elfe. Ungläubig lässt Laurel ihn stehen, aber als sie zusammen mit David entdeckt, das Tamani recht zu haben scheint muss sie ihn wiedersehen…

Das Cover des Buches ist in Grün- und Blautönen gehalten. Es zeigt ein Mädchengesicht, das sich hinter zwei Flügeln versteckt – Laurel? Mich hat es auf jeden Fall neugierig gemacht.

Aprilynne Pike schafft in ihrem Buch eine völlig neue Welt. Elfen sind keine magisch begabten Menschen mit spitzen Ohren, sondern ein eigenes Volk: hochentwickelte vernunftbegabte Pflanzen. Eine Tatsache, die der Leser zusammen mit Laurel und David erst langsam im Verlauf des Buches entdeckt, auch wenn schon zu Beginn klar ist, das Laurel anders ist: Sie ist nur Gemüse und Obst, war noch nie krank und sieht einfach viel zu gut für einen Teenager aus und Flügel wachsen nun wirklich nicht jedem. Gemeinsam mit Laurel und David erfährt der Leser langsam mehr und mehr über Laurel und die Elfen, aber sie erfahren nicht alles, was es zu wissen gibt und sind befinden sich plötzlich in einer gefährlichen Situation, mit der vorher niemand gerechnet hat.

Ein Buch, dessen Plot, eigentlich alles bietet was man sich wünschen kann. Geheimnisse, Spannung und Freundschaft, vielleicht sogar Liebe? Ich hoffe, das es nicht das letzte Buch aus dieser Welt ist, gibt es doch noch so viel zu erfahren, sei es über die Elfen oder die weitere Geschichte um Laurel, David und Tamani.

Advertisements
Published in: on September 8, 2010 at 11:42 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2010/09/08/elfenkuss-von-aprilynne-pike/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: