Worldshaker von Richard Harland

Ein Buch, das ich ohne Anette wahrscheinlich nicht in die Hand genommen hätte, was echt schade gewesen wäre …

Richard Harland
Worldshaker
Jacoby & Stuart
400 Seiten, Hardcover
ISBN-10: 9783941787070
ISBN-13: 978-3941787070
EUR 16,95 €

Im Hintergrund des Cover ist (wahrscheinlich) einen Auschnitt aus der Worldshaker zu sehen. Es ist in schwarz-grautönen gehalten, man kann verschiedene Rohre und Türme sowie dunkle Rauchschwaden erkenne – die Worldshaker ist nun mal ein kohlebetriebenes Schiff. Im Vordergrund sieht man zwei Schattenbilder, die vermutlich die Hauptpersonen des Buches – Riff und Col – darstellen sollen. – Mich hat es weder zum Kauf verführt noch abgeschreckt, richtige Steampunk-Fans werden von dem Cover wahrscheinlich eher angezogen.

Der 16-jährige Col Porpentine gehört zur „High-Society“ der auf der Worldshaker (das Weltschiff des britischen Königreichs) lebenden Menschen. Sein Großvater ist der Oberbefehlshaber und untersteht nur den Befehlen von Königin Victoria.
Betrieben wird die Worldshaker jedoch durch die Arbeitskraft der Unterschicht, durch die sogenannten „Dreckigen“, die von der Oberschicht nur verachtet werden.
Bis Riff – eine „Dreckige“ – auf ihrer Flucht vor den Soldaten der Oberschicht in Cols Zimmer auftaucht, hält Col die „Dreckigen“ für unterbemittelt. Riff entspricht jedoch so gar nicht seinem Weltbild. Sie ist klug, schnell und wirklich faszinierend. Sie bringt Col – den nicht weniger als die Nachfolge seines Großvaters erwartet – dazu, sein Weltbild zu überdenken. Schaffen sie es, gemeinsam das Leben auf der Worldshaker zu verändern?

Richard Harlands Buch spielt quasi auf engsten Raum, einziger Schauplatz der Handlung ist die Worldshaker – auch wenn diese für ein Schiff einiges an Platz bietet. Allein die Beschreibung des Juggernauts füllt einige Seiten, ohne dabei auf die die Worldshaker bevölkernden Menschen einzugehen. Was mit einer recht begrenzten Sicht durch Cols Augen beginnt, wird mit jedem Kapitel facettenreicher. Zusammen mit Col entdeckt der Leser, dass die Worldshaker mehr zu bieten hat als es auf den ersten Blick scheint. Aber nicht nur die Weiten der Worldshaker überraschen den Leser. Nicht nur die „Dreckigen“ sind nicht das, was sie zu sein scheinen. Und so wartet Richard Harland dem Leser immer wieder mit Überraschungen auf – sowohl Positive wie auch Negative.

Ein Blick in die Außenwelt wird nur nebenher gewährt, ist aber auch nicht wirklich nötig. Die Worldshaker allein bietet genug zu entdecken.

Ein Buch, das zu keiner Zeit an Spannung verliert und mit einem wirklich fulminaten Finale endet – nun ja nicht ganz. Mit dem Ende des Buches bleiben noch einige Fragen offen, z.B. was die Beziehung zwischen Riff und Col angeht. Fragen, die sich wohl erst im Nachfolgeband „Liberator“ klären werden.

Mir persönlich wäre ein abgeschlosseneres Ende lieber gewesen, so hängt der Leser ein bisschen in der Luft. Und muss – wenn er wissen will, wie es weitergeht – den Nachfolgeband in die Hand nehmen. Für die meisten ist das aber sicherlich kein Grund zur Trauer ;-).

Neugierig geworden? Eine Leseprobe findet ihr hier

Advertisements
Published in: on Juni 21, 2011 at 5:06 pm  Comments (1)  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2011/06/21/worldshaker-von-richard-harland/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Haaa 😀 Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat.
    So offen fand ich das Ende gar nicht, allerdings wird man ja fies neugierig auf den zweiten Teil gemacht, da man im Ausblick auf „Liberator“ erfährt, dass die Ruhe nicht lange währen wird… Man, war ich da hibbelig! Und der zweite Teil toppt beinahe noch den ersten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: