Tarean – Sohn des Fluchbringers von Bernd Perplies

Und es war knapp. Das Buch für Station 1 (Epische Fantasy) der All you need is Fantasy … ! – Challenge hatte ich gebraucht bestellt und die Post hat sich mit dieser Büchersendung einiges an Zeit gelassen. Am Samstag ist das Buch endlich bei mir eingetrudelt und nachdem ich mit „Die Traummeister“ durch ware konnte ich mich sofort ans Lesen machen. Bis zum 01.07 ist es ja auch nicht mehr soviel Zeit …

Bernd Perplies
Tarean – Sohn des Fluchbringers
Verlag: Egmont Lyx
347 Seiten , Taschenbuch
ISBN-10: 3802581806
ISBN-13: 978-3802581809
EUR 12,95

Das Cover des Buches zeigt einen einsamen Jungen auf einen recht groß wirkenden Weg, ein Weg, der auf eine Festug zuführt. Eine Festung inmitten eines dunklen Gebirges. Ich vermute, es zeigt Tarean auf seinem Weg zur Festung des Hexenmeisters Calvas.

Vor 16 Jahren besiegte das Heer des Hexenmeisters Calvas die freien Reiche des Westens. Alle Hoffnung ruhte damals auf Tareans Vater, doch er versagte – so sehen es zumindest die Menschen. Um den guten Namen seines Vaters, der nun von allen nur der Fluchbringer genannt wird, widerherzustellen und seine Heimat vor einem erneuten Vorgriff des Hexenmeisters zu schützen macht sich Tarean auf den Weg, diesen zu stellen.

Ein Junge im Kampf gegen einen finsteren Hexenmeister, mit einem magischen Schwert bewaffnet, begleitet nur von einer kleinen Gruppe von Gefährten, die ihm bei seinem Kampf zur Seite stehen. Das klingt nicht wirklich nach etwas Besonderem, aber dennoch schafft Bernd Perplies es schnell, den Leser in den Bann zu schlagen.
Der junge Held ist nicht einfach ein dahergelaufener Bauernsohn, sondern ein Junge, der von Beginn an zu einem Krieger ausgebildet wurde. Und auch seine Begleiter sind nicht alltäglich: Schon mit ihrem ersten Auftritt hat mich das Irrlicht Moosbeere, eine winzige leuchtende Frau mit einem recht großen Mundwerk, aber einem Herzen aus Gold, fasziniert. Das Streitgespräch über Elfen (für solch‘ eine hält Tarean Moosbeere) und Riesen (auf Moosbeere wirkt Tarean wie einer) ist einfach nur lustig. Besonders gefallen hat mir auch der Forscher und Erfinder Karnodrim, der – nur um seine Schuld (z.B. sein zerstörrtes Haus) bei Calvas einzutreiben – die Gefährten begleitet. – Jede der Figuren hat ihre Eigenheiten und gerade das macht sie liebenswert und hält dem Leser am Buch. Obwohl die Grundidee der Geschichte nicht neu ist macht es Spass, die Helden auf ihrer Reise zu begleiten, auch wenn das Ende recht vorhersehbar ist (und ziemlich plötzlich kommt).

Alles in allem sorgt das Buch für gute Unterhaltung und lässt auch keine Langeweile aufkommen. Man sollte die Erwartungen allerdings nicht zu hoch schrauben, es bietet trotz der wirklich sympathischen Figuren nichts wirklich Neues.
Seh angenehm ist, dass das Buch in sich abgeschlossen ist, obwohl es sich um den ersten Band einer Trilogie handelt, sodass man zwar die Geschichte um die Helden weiterlesen kann, aber nicht muss.

Auf der Homepage des Autoren findet ihr neben einer Leseprobe auch weitere Informationen zum Buch, wie z.B. das dreiteilige Making-Of und die Weltkarte des westlichen Reiches.

Advertisements
Published in: on Juni 27, 2011 at 5:30 pm  Comments (3)  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2011/06/27/tarean-sohn-des-fluchbringers-von-bernd-perplies/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Der erste Band der Tarean-Trilogie steht auch schon in meinem Regal, aber wer weiß, wann ich mal zum Lesen komme 😉 Wahrscheinlich kommt der Abschlussband der Magierdämmerung-Reihe doch vorher dran 😀

    Ich hab hier noch was für dich, allerdings weiß ich nicht, ob du Awards überhaupt magst:
    http://katzemitbuch.blogspot.com/2011/06/meine-welt-mein-funfzehnter-award.html

    Liebe Grüße Anette

    • Ja, mag ich – Danke 🙂

      Da werde ich mich wohl gleich an einem Blog-Award-Post machen …

      Liebe Grüße,
      Melanie

  2. […] [Station 12] Nicht-deutschsprachige Fantasy o. Anthologien Dreams and Visions-Fourteens Flights of Fantasy von Jerry & Helen Weiss [Station 11] Deutsche Fantasy Die Chroniken der Nebelkriege 3–Die letzte Flamme von Thomas Finn [Station 10] Romantic Fantasy Der Spiegel von Feuer und Eis von Alex Morrin [Station 9] Fantasy für Kinder und Jugendliche Finja und das kalte Feuer von Meike Haas [Station 8] Romane zu Fantasy Spielen In den Nebeln Havenas (DSA 98) von Daniel Jüdemann [Station 7] Zeitgenössische Fantasy (Urban/ Contemporary Fantasy) Hexenlicht von Sharon Ashwood [Station 6] Fantasy-Horror (Dark Fantasy) Malice von Chris Wooding [Station 5] Tier-Fantasy Traumjäger und Goldpfote von Tad Williams [Station 4]Humorvolle Fantasy Das Erbe des Zauberers von Terry Pratchett [Station 3] Historische Fantasy Das Kind der Stürme von Juliet Marillier [Station 2] Heroische Fantasy (Sword and Sorcery) Die Verpflichtung von Lorna Freeman [Station 1] Epische Fantasy (High Fantasy) Tarean – Sohn des Fluchbringers von Bernd Perplies […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: