Lamento – Im Bann der Feenkönigin von Maggie Stiefvater

Maggie Stiefvater
Lamento – Im Bann der Feenkönigin
PAN
352 Seiten, Hardcover
ISBN-10: 3426283107
ISBN-13: 978-3426283103
EUR 14,95

Das erste, was mir bei dem Cover von „Lamento – Im Bann der Feenkönigin“ ins Auge gefallen ist, sind die grünen Augen des Mädchens auf dem Cover – ob es wirklich Menschen gibt, die so grüne Augen haben? Das Mädchen auf dem Cover hat rote Haare, die erwähnten grünen Augen und einige Sommersprossen und sieht irgendwie nachdenklich aus. Über das Cover ziehen sich glänzende, aber nahezu farblose Ranken.

Auf einem Musikwettbewerb in der örtlichen Schule trifft Deidre auf Luke Dillon. Relativ spontan beschließt sie, anstelle ihres Harfensolos ein Duett mit Luke und seiner Flöte zu spielen – und gewinnt damit an seiner Seite den Wettbewerb.

Luke ist von ihr fasziniert und auch sie ist von ihm hingerissen. Die Reaktion ihrer Großmutter auf Luke ist jedoch alles andere als positiv. Sie hält ihn für einen der Feen, die seit je her die weiblichen Mitglieder ihrer Familie belästigen und überlässt Deidre ihren Eisenring, der sie vor den Feen schützen soll.

Aber auch wenn Luke keine Fee ist, so hat er doch ein dunkles Geheimnis.

Maggie Stiefvater erzählt in „Lamento“ nicht nur die Geschichte von Luke und Deidre, sondern auch eine Geschichte zwischen zwei Welten über mehrere Jahrhunderte. Denn obwohl Luke ein Mensch ist, lebt er schon sehr lange bei den Feen.

Deidres Familie kennt die Feen und hat gelernt damit umzugehen. Ihre Großmutter weiß, wie sich Menschen zu schützen haben und gibt ihren Schutz an Deidre weiter – ohne auf die Gefahr, die ihr dadurch droht, zu achten. Wie es der Rest der Familie mit den Feen hält erfährt Deidre und damit auch der Leser erst gegen Ende des Buches – und erlebt damit auch die ein oder andere Überaschung.

Aber auch die Menschen in Deidres näheren Umfeld, ihr langjähriger Freund James und ihre Arbeitskollegin Sarah, werden über Deidre in die „magische“ Welt hineingezogen – weitaus mehr, als sie es je zu (alp-)träumen gewagt hätten.

Aber wie nicht alle Menschen gut sind, sind nicht alle Feen schlecht – nur anders. Und so schafft es Deidre nicht nur, die Wahrheit über ihrer Familie und über Luke zu erfahren, sondern auch, sich ihrem Schicksal zu stellen. Wer wissen möchte, welches das ist, muss das Buch lesen (eine Leseprobe findet ihr hier) – mehr werde ich dazu nämlich nicht verraten.

Die Geschichte ist recht geheimnisvoll, Deidre selbst jedoch nicht. Die Familie, die Feen und auch ihre Freunde machen das mehr als wett.

Eine geheimnisvolle, spannende und fantastische Geschichte für all diejenigen, die es noch nicht verlernt haben zu träumen.

Published in: on Juli 28, 2011 at 4:47 pm  Kommentar verfassen  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2011/07/28/lamento-im-bann-der-feenkonigin-von-maggie-stiefvater/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: