The Hollow – Wahre Liebe ist unsterblich von Jessica Verday

Jessica Verday
The Hollow – Wahre Liebe ist unsterblich
Arena
432 Seiten, Taschenbuch
ISBN-10: 3401064959
ISBN-13: 978-3401064956
EUR 15,95

Das Cover des Buches zeigt ein ziemlich blasses Mädchen inmitten von Rosen (ihre Lippen sind dabei ebenso rot wie die Rosen). – Ich habe keine Ahnung, was das Cover mit dem Buch zu tun haben soll, aber es sieht eigentlich ganz nett aus.

Nach dem Tod ihrer beste Freundin, Kristen, fällt Abby in ein tiefes Loch. Sie hat das Gefühl, als Freundin versagt zu haben und vermisst Kristen schrecklich.
Die einzigen Lichtblicke sind ihr Hobby, die Parfümherstellung, und Caspian, der geheimnisvolle Junge, den sie zum ersten Mal auf Kristens Beerdigung getroffen hat. Dessen Verhalten ist manchmal allerdings mehr als merkwürdig.

Das Buch ist aus der Sicht der Hauptperson, Abby, geschrieben. Diese hat gerade ihre beste Freundin verloren, dementsprechend ist ihre Stimmung – und die des Buches: Traurig & düster.
Erst mit Caspian beginnt sich die Stimmung des Buches zu verändern. Es bleibt düster (oder geheimnisvoll), wird aber fröhlicher – wenn es auch immer wieder dunkle Momente gibt. Diese Momente haben zumindest mir den ein oder anderen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen (ich bin da allerdings auch eher zartbesaitet). Aber was kann man auch anderes erwarten von einem Buch, das zu großen Teilen auf einem Friedhof spielt? 😉 – Der spielte nämlich schon vor Kristens Tod eine große Rolle für Abby. Und seit Kristens Tod ist sie oft an deren Grab zu finden.

Neben dem Schaurig-Düsterem bietet das Buch allerdings auch ein paar kriminalistische Elemente: Abby möchte herausfinden, wieso Kristen gestorben ist. Sie macht sich auf die Suche nach Hinweisen und erfährt so, dass ihre Freundin ihr nicht immer alles erzählt hat. Innerhalb der Geschichte findet Abby ein paar Hinweise, der Grund für Kristens Tod bleibt in „The Hollow“ allerdings noch verborgen.

Und auch die wahre Natur ihrer neuen Bekannten bleibt lange im Dunklen (wenn sie sich auch schon in „The Hollow“ lüftet): Caspian und das alte Ehepaar, das die Gräber am Friedhof pflegt. Alle drei sind wirklich nett, zumindest wirken sie so. Aber wer die drei wirklich sind und in wie fern sie miteinander zusammenhängen erfährt man erst gegen Ende des Buches.

Dieses hat mich allerdings etwas ratlos zurückgelassen. Was ist Wirklichkeit, was Einbildung? Ist Abby vielleicht vor Trauer verrückt geworden oder sind die Geschehnisse, so unglaublich sie auch sein mögen, real? Was ist mit Kristen wirklich passiert?
– Die Antworten lassen sich (hoffentlich) im Folgeband „The Haunted – Wahre Liebe ist unsterblich“ finden. Bis dahin bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als darüber zu spekulieren.

Eine Leseprobe sowie einen Buchtrailer findet ihr hier.

Published in: on August 12, 2011 at 9:43 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2011/08/12/the-hollow-wahre-liebe-ist-unsterblich-von-jessica-verday/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: