Die Druidenchronik 2 – Schattensturm von Andreas Saumweber

Andreas Saumweber
Schattensturm
Verlag: Aufbau Verlag
864 Seiten, Taschenbuch
ISBN-10: 3746626455
ISBN-13: 978-3746626451
14,95 €

„Schattensturm“ ist der zweite Teil der Druidenchronik, die in „Schattenkrieg“ ihren Anfang fand.

Der Bezug zum ersten Band wird schon mit dem Cover hergestellt. Die Aufmachung ist ähnlich: Ein in einem Mantel gehüllter Schatten vor dem Teil eines Baumes. War dieser in „Schattenkrieg“ noch blattlos, ist er in „Schattensturm“ voller Blätter, der in den Mantel gehüllte Schatten wird nun von Wind durchtost.

Der Krieg zwischen Druiden, Kirche, Rattenmenschen und den Schatten geht weiter. Sowohl in der Innenwelt als auch in unserer.

Die Geschichte der in „Schattenkrieg“ vorgestellten Personen geht weiter und beginnt sich immer mehr ineinander zu verweben.

Aus der Krankenschwester Keelin ist eine Druidin mit heilenden Fähigkeiten geworden, die Fallschirmjägerin Veronica führt nun die Germanen der Innenwelt in eine Schlacht gegen die Kelten und der Waldläufer Derrien spielt nun sein eigenes Spiel.

In der Außenwelt fällt dabei eine Stadt nach der anderen in die Hand der Schatten…

Obwohl es schon einige Zeit her ist, dass ich den ersten Band der Reihe gelesen habe (meine Rezension findet ihr hier), war ich schnell wieder mitten im Geschehen. Auf das Vergangene wird nicht weiter eingegangen (Neueinsteiger sollten daher besser mit Band 1 der Reihe beginnen), sondern nur am Rande erwähnt, sodass dem Leser das Geschehen im Lesefluss langsam wieder einfällt.

Die bereits im ersten Band der Reihe vorgestellten Charakter werden vertieft, aber es kommen auch neue ins Spiel. Andreas Saumweber erzählt die Geschichte aus Sicht dieser „Helden“, die jeder für sich seine ganz eigene Rolle spielen, ihre eigene Sicht auf den Krieg zwischen Schatten und Menschen, aber auch zwischen Germanen und Kelten haben. Dem Leser erschließt sich so eine ganze Welt. Eine Welt im Kriegszustand, mit allen daraus resultierenden Folgen und Verhaltensweisen – Verhaltensweisen, die nicht immer „gut“ sind, auch nicht auf der Seite der Menschen (oder unserer „Helden“).

Die Geschichte bleibt spannend. Neue Konflikte werden geschürt, alte bleiben bestehen – ein Ende des Krieges ist nicht in Sicht. Wie der Klappentext schon sagt: „Der Krieg hat gerade erst begonnen“, eine Lösung ist noch lange nicht in Sicht. Und so endet auch das Buch mitten in einer Schlacht.

Wie es weitergeht erfährt der Leser erst im dritten Band, das voraussichtlich im Januar 2013 erscheinen wird. Ich hoffe, dass dort all‘ die offenen Fäden, die sich in den ersten zwei Bänden gebildet haben, zusammenfinden. Denn so ist das Buch zwar überaus spannend, ein Ende jedoch nicht in Sicht – und zumindest ich möchte beim Lesen (oder auch danach) ein Ziel vor Augen haben, nicht nur für die einzelnen Figuren, sondern für die ganze Geschichte.

Ich würde empfehlen, das Buch erst zu lesen, wenn auch der dritte Teil auf den Markt ist und man die Geschichte als Ganzes lesen kann. Das wird sie sicher um einiges schlüssiger machen – aber auch so ist eine spannende und packende Lektüre garantiert.

Bei Amazon könnt ihr einen Blick ins Buch werfen.

Advertisements
Published in: on August 28, 2011 at 4:58 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2011/08/28/die-druidenchronik-2-schattensturm-von-andreas-saumweber/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: