Ghostwalker – Pfad der Träume von Michelle Raven

Michelle Raven
Ghostwalker – Pfad der Träume
Verlag: Egmont Lyx
448 Seiten
ISBN-10: 380258225X
ISBN-13: 978-3802582257
9,95 €

Das Cover des Buches zeigt eine Frau und einen Leoparden vor einer Savanne. Ob es sich hier um die Hauptperson der Geschichte handelt?

Mit „Pfad der Träume“ setzt Michelle Raven die Geschichte um die Gestaltwandler aus „Die Spur der Katze“ fort. Die Geschichte kann allerdings auch für sich gelesen werden.

Die Leopard-Gestaltwandlerin Kainda wünscht nichts mehr als in ihre Heimat, Namibia, zurückzukehren. Sie verlässt das Berglöwengestaltwandler-Rudel, das ihr Unterschlupf gewährt hat, und versucht eine Möglichkeit zu finden, sie und ihre Schwester nach Hause zu bringen.

Aus ihrer Suche wird schnell eine Flucht, nachdem ihre alten Feinde sie ausfindig gemacht haben. Mit Müh‘ und Not entkommt sie auf eine befahre Straße – auf der sie prompt von einem Truck angefahren wird. Der Truckfahrer bringt sie zur Tierstation des nahegelegenen Tierparks, in dem sich der Tierarzt Ryan Throne gleich um die schwer verletzte Leopardin kümmert.

Zwischen Ryan und Kainda entwickelt sich schnell eine Freundschaft – eine Freundschaft, die auf den ersten Augenblick nicht so ungewöhnlich ist für einen Tierarzt und ein Wildtier, das er pflegt.
Aber Kaindas Feinde haben noch längst nicht aufgegeben. Kainda und Ryan sind in großer Gefahr.

Die Hauptperson der Geschichte Kainda und ihre Schwester Jamila sind dem Leser der Reihe schon aus „Die Spur der Katze“ bekannt. Nun bekommen die beiden ihre eigene Geschichte. Kainda als Hauptperson, Jamila im Nebenstrang, der im Lager der Berglöwengestaltwandler spielt. Aber auch die Hauptpersonen aus dem ersten Band spielen hier ihre Rolle.

Die Liebesgeschichte zwischen Kainda und Ryan entwickelt sich langsam. Ryan weiß nichts über Gestaltwandler, er hält Kainda, die er, um überhaupt einen Namen für die Leopardin zu haben, Etana nennt, einfach für ein ungewöhnlich kluges Tier. Er genießt ihre Nähe, aber liebt sie sicherlich nicht, wie ein Mann eine Frau liebt. Trotzdem kämpft er für die Leopardin.

Kainda selbst hat keine Zeit für die Liebe, die Rückkehr in ihre Heimat steht für sie vor allem anderen. Trotzdem gewinnt sie Ryan schnell lieb und schenkt ihm so die auf den Klappentext beschriebe Nacht, die er nur als Traum wahr nimmt.

In der Zwischenzeit machen sich die Berglöwen auf die Suche nach Kainda, die sich schon seit einiger Zeit nicht mehr gemeldet hat. Aber auch ihre Häscher sind ihr auf der Spur wodurch auch eine weitere geheimnisvolle Gruppe auf Kainda aufmerksam wird.

Als Leser erwartet einen in dem Buch neben einigen Liebesszenen daher auch etwas Action in Form von Verfolgungsjagden und Kampfszenen. Die dritte Gruppe agiert im Verborgenen, ihre Herkunft enthüllt sich erst gegen Ende des Buches.

Der Leser bekommt aber auch weitere Einblicke in die Kultur und Artenvielfalt der Gestaltwandler, die im ersten Band nur angerissen wurde. Die Geschichte um Kainda und Ryan hat ein – wie auch immer geartetes – Happy End. Die Geschichte der Gestaltwandler ist jedoch noch lange nicht zu Ende.

Eine Leseprobe findet ihr hier.

Advertisements
Published in: on Dezember 12, 2011 at 10:25 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2011/12/12/ghostwalker-pfad-der-traume-von-michelle-raven/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: