Die Bestimmung von Veronica Roth

Veronica Roth
Die Bestimmung
Verlag: cbt
480 Seiten
ISBN-10: 3570161315
ISBN-13: 978-3570161319
17,99 €

Das Covers des Buches ist wirklich gut gelungen: Inmitten des Himmels – der einen Großteil des Covers einnimmt – erhellt ein Flammenkreis, der eine Flammenkugel umgibt (das Zeichen der Ferox), das Cover. Im unteren Teil des Covers kann man die Hochhäuser einer Stadt vor einer grün-blauen Seenlandschaft erkennen.

Beatrice ist fast sechtzehn und steht damit vor der Entscheidung, die ihr restliches Leben bestimmen wird. Sie muss sich für eine der fünf Fraktionen entscheiden: Altruan (die Selbstlosen), Ferox (die Furchtlosen), Ken (die Gelehrten), Candor (die Freimütigen) oder Amite (die Friedfertigen).

Ein Test, den sich jeder Anwärter unterziehen muss, soll ihr helfen, sich für eine der Fraktionen zu entscheiden. Doch Beatrice ist eine Unbestimmte – und damit in höchster Gefahr.

Trotz der Tatsache, dass ihre Eltern den Altruan angehören, entscheidet sich Beatrice für die Ferox. Doch der Initiationsritus ist hart – und nicht jeder Anwärter wird in die Reihen der Ferox aufgenommen.

Beatrice, die sich nun Tris nennt, stellt sich den Herauforderungen. Wird sie es schaffen, dort Aufnahme zu finden?

Beatrice ist eine sympathische Hauptperson. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt – und auch wenn sie davon überzeugt ist, nicht wie ihre Eltern zu den Altruan zu gehören, ist sie selbstloser als manch anderer. Auf jeden Fall ist sie hilfsbereit und steht für andere ein. Für sie gibt es nur die Entscheidung zwischen Altruan und Ferox.

Das Leben der Altruan ist hart – wahrhaft selbstlos zu sein ist nicht einfach, besonders, wenn es von einem erwartet wird. Die Lebensart der Ferox bildet da einen starken Gegensatz: Die Ferox sind tollkühn und wagemutig, aber auch hart, um keine Schwäche zu zeigen. Dass es auch mutig ist, eine Herausforderung zu verweigern oder für Schwache einzustehen ist hier leider verloren gegangen – zumindest bei den Meisten. Von dem Leben der Ferox zu lesen ist ziemlich spannend, manchmal aber auch erschreckend brutal: Denn für die meisten der Anwärter zählt nur der Sieg – um jeden Preis.

Ein Großteil des Buches wird von Beatrice Initiationsprüfung und die Vorbereitung darauf eingenommen. Was es mit den „Unbestimmten“ auf sich hat, erfährt man als Leser erst später, auch wenn die eine oder andere Nebenperson Beatrice Status schnell erkennt – und jede sie davor warnt, diesen erkennen zu lassen.

Neben Beatrice gibt es aber durchaus noch weitere interessante Charaktere. Besonders gut gefallen hat mir Beatrice Mutter. Sie befürwortet Beatrice Entscheidung – und macht ihr Mut, auch wenn sich die beiden dadurch viel seltener sehen werden. Außerdem wartet sie dem Leser noch mit einer Überraschung auf – den so langweilig, wie sie zu sein scheint, ist sie definitiv nicht.

Wie in den meisten Jugendromanen fehlt es auch hier nicht an einer Liebesgeschichte: Zwischen Beatrice und einem der Ausbilder, Four, knistert es. Dieser Strang der Handlung ist ganz nett, wäre aber nicht unbedingt nötig gewesen. Four ist auch so faszinierend genug und die Geschichte auch ohne die Beziehung zwischen den beiden spannend und unterhaltsam. Motivationen für die Hauptpersonen gibt es genug – auch ohne die Liebe.

Auf den „Höhepunkt“ der Geschichte steuert Veronica Roth erst nach dem Abschluss des Initiationsritus zu. Die damit verbundenen Aktionen und Handlungen kamen mir etwas zu plötzlich, das ganze Geschehen wurde viel zu schnell abgehandelt – zumindest wenn man es ins Verhältnis zu den vorangegangenen Ereignissen setzt.

Mir hat das Buch gefallen, allerdings nicht wegen des Plots – wie gesagt, das Geschehen, auf das die Geschichte hinspielt, wurde viel zu schnell abgehandelt – sondern wegen der Welt, die Veronica Roth für „Die Bestimmung“ geschaffen hat. Nach den „Ferox“ würde ich jetzt gern auch mehr über die anderen Fraktionen erfahren – Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob der nächste Band der Reihe diesen Wunsch erfüllen wird. Ich vermute eher, dass hier der eigentliche Plot weitergeführt wird und die mit dem Ende des Buches gestarteten Ereignisse um Beatrice weitergeführt werden. Lassen wir uns überraschen.

Hier könnt ihr einen ersten Blick ins Buch werfen.

Advertisements
Published in: on Mai 15, 2012 at 6:00 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2012/05/15/die-bestimmung-von-veronica-roth/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: