Traumwächter von Alexis Morgan

Alexis Morgan
Traumwächter
Verlag: Heyne
400 Seiten
ISBN-10: 3453772652
ISBN-13: 978-3453772656
7,99 €

Das Cover ist wieder mal ein typisches Liebesromancover a la „Nackenbeißer“. Die das Pärchen umgebenden Fledermäuse und der am Himmel stehende Vollmond lassen den potentiellen Leser schnell an einen Vampirroman denken – das ist das Buch allerdings definitiv nicht. Vampire kommen nicht einmal ansatzweise vor. Wer das Buch nur wegen des Covers gekauft hat, kann hier schnell enttäuscht werden.

Um die Welt vor der Infiltration der „Anderen“ zu schützen kämpfen die Paladine tagtäglich an der Barriere, die unsere Welt von der der „Anderen“ trennt. Eine Barriere, die immer wieder durch Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Vulkane erschüttert wird – und dadurch den „Anderen“ ein Durchkommen ermöglicht. Nur die Paladine stehen zwischen ihnen und unserer Welt.

Einer dieser Paladine ist Devlin Bane. Er hat schon so oft gegen die Schatten gekämpft hat, dass es an ein Wunder grenzt, dass er noch nicht wahnsinnig geworden ist. Er ist sogar noch in der Lage, Gefühle zu empfinden. Gefühle für Laurel, die Frau, die seinen Zustand stetig überwacht und damit sein Leben in den Händen hält. Denn wenn der Wahnsinn Besitz von einem Paladin ergreift ist es die Aufgabe seines Betreuers, sein Leben zu beenden.

Aber nicht Laurel ist es, die Devlin gefährlich wird. Denn in der Organisation der Paladine gibt es jemanden, der ein doppeltes Spiel spielt. Und die unmöglich scheinende Beziehung zwischen Laurel und Devlin gibt ihm das, was er schon lange gesucht hat: Einen Ansatzpunkt für seinen Plan, Devlin zu beseitigen.

Es ist schön, wenn sich die Personen in einen Liebesroman nicht Hals über Kopf ineinander verlieben, sondern die Beziehung langsam entsteht. Das ist Alexis Morgan bei „Traumwächter“ wirklich gut gelungen. Auch wenn sie es manchmal mit der Einstellung der beiden Protagonisten, was die Zukunft ihrer Liebe angeht, etwas übertreibt.

Devlin und Laurel sind zwei sympathische Hauptpersonen, die Alexis Morgan durch die Beschreibung vieler Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Laurels Posterwahl in ihrem Untersuchungsraum, fast greifbar wirken lässt. Diese Beschreibung erstreckt sich allerdings bei weitem nicht nur auf die Hauptpersonen. Auch Devlins Mitstreiter im Kampf gegen die „Anderen“ aus dem Land jenseits der Barriere werden mit jeder Zeile menschlicher – und das, obwohl ihnen durch den Kampf an der Barriere doch eher das Gegenteil droht.

Der unbekannte Saboteur hingegen bleibt trotz der Tatsache, dass ein Teil der Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird, lange im Dunklen. Seine Taten und Gedanken lassen den Leser schnell Schlüsse über seine Persönlichkeit schließen, nicht jedoch auf seine Identität. Das macht die Geschichte spannend, hofft man doch, mit jeder Information mehr über den Saboteur herauszubekommen. Der stetige Perspektivwechsel erhöht diese Spannung noch. Die gegenläufigen Handlungsstränge (die des Saboteurs und Devlins) fesseln den Leser ans Buch. Schließlich möchte man wissen, wer die Oberhand behält – auch wenn bei einem klassischen Liebesroman das Ende natürlich vorprogrammiert ist.

So klassische das Ende auch sein mag, Alexis Morgan schafft es dennoch, den Leser zu überraschen. Die Wendungen, die die Geschehnisse mit sich bringen, versprechen auf jeden Fall einiges für die Nachfolgebände. Ich zumindest bin ziemlich neugierig, wie die Handlung in „Schattenwächter“ weitergeführt wird.

Insgesamt eine gelungene Mischung aus „Military Romance“ mit allem, was dazugehört (unter anderem jede Menge Action) und Romantasy, auch wenn der fantastische Teil komplett ohne die klassischen Stereotypen wie Vampire und Werwölfe auskommt und hinter dem militärischen Aspekt etwas zurücksteht. Vielleicht bringt die Fortführung hier etwas mehr. So oder so der vielversprechende Anfang einer neuen Reihe.

Reinlesen könnt ihr hier.

Advertisements
Published in: on Juli 21, 2012 at 12:00 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2012/07/21/traumwachter-von-alexis-morgan/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: