Ash von Malinda Lo

Malinda Lo
Ash
Verlag: PAN
272 Seiten
ISBN-10: 3426283441
ISBN-13: 978-3426283448
12,99€

Es ist ein ungewöhnliches Cover, das das Buch ziert. Ein Mädchen in einem weißen Kleid, das zusammengekauert auf einer Wiese liegt, die das komplette übrige Cover einnimmt. Ein Cover, das abgesehen von Titel und Verlagsbezeichnung komplett in Grautönen gehalten ist. Grau wie die Asche, die dem Buch ihren Namen gibt.

Auf den Tod von Ashs Mutter folgt überraschend schnell die erneute Hochzeit ihres Vaters. Eine Ehe, die mit dem den auf seine plötzliche Krankheit folgenden Tod endet und Ash in der Obhut ihrer Stiefmutter zurücklässt. Eine Obhut, die nicht schlechter gewählt seinen könnte: Im Haus ihrer Stiefmutter ist Ash weniger wert als eine Dienstmagd.

Nur die Ausflüge in den nahen Wald und die Begegnungen, die sie dort macht, halten sie davon ab, den Verstand zu verlieren. Begegnungen, die ihr Leben verändern könnten.

„Ash“ ist ein ruhiges, melancholisches Buch, man könnte fast meinen, die Autorin hätte für ihre Geschichte nur Grautöne verwendet. Und damit passen Stimmung, Stil, Sprache und das Cover perfekt zusammen und schaffen ein absolut rundes und ruhiges Bild.

Ashs Leben ist von Trauer und Melancholie durchzogen und es gibt wenig, was sie daraus hervorlockt: Ihre alten Märchenbücher sind das eine, die Ausflüge in den nahegelegenen Wald das andere. Beide sind durchwoben von Magie – Feenmagie – und wen wundert es da, dass Ash im Wald sowohl Magie als auch Feen und Gleichgesinnten begegnet. Im Bezug zum Leben bei ihrer Stiefmutter wirken diese Szenen fast entrückt und friedlich, trotz der immer greifbaren Nähe des Todes.

Der Bezug der Geschichte zu dem altbekannten Märchen setzt nur den Grundstein für etwas Neues. Der Tod der Eltern, Stiefmutter, Stiefschwestern und ein Prinz auf Brautschau erinnern an das klassische Märchen, aber bis auf diese Punkte hat sich „Ash“ weit von diesem Märchen entfernt. Es ist eine neue Geschichte, die unter Malinda Los Feder entstanden ist. Eine neue Geschichte, durchwoben von alten Geschichten, aber mit neuen Figuren, einem neuen Verlauf und ein ganz neues Ende. Ob sie einem gefällt, muss jeder für sich entscheiden, Änderungen von Altbekannten treffen beileibe nicht oft auf Zuspruch, lesenswert ist „Ash“ aber allemal. Mir hat es trotz der Ruhe und stets spürbaren Melancholie wirklich gut gefallen.

Hier könnt ihr euch selbst ein erstes Bild machen.

Advertisements
Published in: on August 28, 2012 at 6:00 pm  Comments (8)  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2012/08/28/ash-von-malinda-lo/trackback/

RSS feed for comments on this post.

8 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Das Cover ist in der Tat sehr ansprechend… Vom Rest bin ich bisher noch nicht so überzeugt.

    • Hallo Karma,

      das Buch ist auch schwer zu beschreiben – und einfach ganz anders als man erwartet. Ein Buch in dem eben ein paar Überraschungen stecken – und die können halt nicht allen gefallen (mir zumindest haben sie gefallen).

      Hast du das Buch schon gelesen oder ist das nur dein erster Eindruck?

      Liebe Grüße,
      Melanie

  2. Ich hab mal reingelesen, aber es hat mich von Schreibstil einfach nicht angesprochen. Ich lese aber für gewöhnlich auch andere Sachen…

    • Was denn für welche?

      • Ich nenne es mal Fantasy und Science Fiction für Erwachsene. George Martins „Lied von Eis und Feuer“ – Reihe, Brandon Sanderson, R.A. Salvatore, Andreas Brandhorst, um ein paar wenige Beispiele zu nennen…

      • In der Richtung habe ich tatsächlich nicht so viele Rezensionen auf meinem Blog – und Ash fällt auch sicher nicht darunter.

        Aber vielleicht wäre „Das Flüstern der Nacht“ von Peter V. Brett oder „Die Verpflichtung“ von Lorna Freemann was für dich. Und wenn du nichts gegen einen Übergang in unsere Welt einzuwenden hast könnte dir auch die Druidenchronik von Andreas Saumweber gefallen. Diese Bücher fallen auf jeden Fall eher unter die Kategorie „Fantasy für Erwachsene“.

        Liebe Grüße,
        Melanie

  3. Hab ich schon gelesen… 🙂 und für gut befunden. Gerade die Reihe von Peter Brett ist fantastisch. Warte sehnsüchtig auf den dritten Teil.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: