Wohin die Blätter wehen von Cord Moor

wohindieblätterwehen Cord Moor
Wohin die Blätter wehen
124 Seiten
Ebook
ASIN: B00AB2U6AG
2,99 €

Das Titelbild dieses Buches stammt vom Autor selbst – und ist meiner Meinung nach ziemlich gelungen: Den pergamentfarbenen Hintergrund durchzieht ein einzelner Flügel, während man in der Ferne die Bäume eines Waldes erkennen kann. Zwei grüne Blätter (dem Autor nach ein Symbol für die beiden Protagonisten) bilden das Zentrum des Covers. Ein schönes, schlichtes Cover mit Bezug zur Geschichte – was will der geneigte Leser mehr?

Der Grund für ihre erste Begegnung ist ebenso düster wie die dunkle Aura des Waldschrates: Ein menschlicher Bösewicht hat der kleinen Fee ihre Flügel genommen. Die drei Wünsche, die sie dem Schrat für ihre Rettung gewährt, bringen der Fee ihre Flügel und ihren Glanz zurück und ihm die große Liebe. Das eigentliche Abenteuer beginnt jedoch erst mit einer Einladung zum Hof der Wolkenelfen: Denn wie soll der Waldschrat ohne Flügel seine Liebste dorthin begleiten?

Ist der Anfang noch märchenhaft und idyllisch (wenn auch ein bisschen dunkel) wird die Geschichte kurzzeitig richtig düster – und das nicht wegen des Schrates, der in dem dunklen Wald haust. Die Taten eines Menschen sind es, die selbst den hartherzigen Schrat erzürnen. Das Lachen der Fee erweicht dieses Herz und mit dem Verschwinden des finsteren Gesellen kommt auch das Licht in den Wald zurück. Ein märchenhaftes Licht, das bis in die Hallen der Wolkenelfen scheint und dem Pärchen eine Einladung in eben diese beschert.

Eine Einladung, die die beiden Protagonisten auf eine Reise führt, die es mit List, Kraft und neuen Freunden zu bestehen gilt. Eine Reise, bei der sich das anfängliche Märchen zu einem Fantasyroman wandelt. Haben Waldschrat und Fee noch märchentypisch keine Namen (oder sind dem Leser zumindest unbekannt), haben es die Wesen, die die zwei unterwegs treffen, durchaus. Und ein Zwergenkönig, der die Worte „Ja-Ja heißt: Leck mich am …“ in den Mund nimmt, schafft es meisterhaft, jegliche Märchenstimmung zu vertreiben – aber leider nicht, ohne auch die Lesestimmung zu trüben.

Mit Auflösung der Märchenstimmung wird auch die Handlung langsam komplexer. Cord Moor beginnt Handlungsfäden aufzunehmen, die man als Leser nicht mal geahnt hat, und sie langsam in die Geschichte hinein zu flechten. Aus dem Versuch, dem Schrat dem Wunsch vom Fliegen zu erfüllen, wird ein Kampf gegen einen finsteren König. Ein Kampf, bei dem Schrat und Fee an der Seite einiger neuer Figuren auf wenigen Buchseiten einige Schlachten schlagen müssen. Es gilt Verluste zu beklagen und mit herben Rückschlägen – das Fliegen betreffend – zu leben. Meiner Meinung nach zu viel, um den Figuren und dem Plot genügend Tiefe zu verleihen. Mit ihren Namen und Eigenheiten (der gefürchtete Drache der Geschichte liebt zum Beispiel Marzipan) sind die Nebenfiguren zwar mehr als nur Märchenfiguren, aber eben auch noch keine Romanfiguren. Ihnen fehlt wohl einfach der Funke der kleinen Fee. Der Plot selbst ist gut, einige der Wendungen wirklich unvorhergesehen und auch das Ende ist gelungen und macht einem wirklichen Märchen Ehre. Mit etwas mehr Tiefe (für einen Roman) oder als märchenhafte Version mit gekürzten Plot hätte mir „Wohin die Blätter wehen“ allerdings deutlich besser gefallen.

Aus der breiten Masse an Self-Publishern kann Cord Moor mit „Wohin die Blätter wehen“ durchaus hervorstechen. Mit ein wenig mehr Autorenpolitur könnte die Geschichte jedoch weitaus mehr funkeln (und begeistern) – so liegt sie dann doch eher nur auf durchschnittlichen Niveau.

Den Anfang der Geschichte findet ihr hier, einen weiteren Buchauschnitt hier.

Advertisements
Published in: on September 20, 2013 at 12:30 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://bibliofantastica.wordpress.com/2013/09/20/wohin-die-blatter-wehen-von-cord-moor/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: