Buchpost :-)

Als ich vorhin nach Hause gekommen bin warteten schon zwei Büchersendungen auf mich :-): Rubinrot von Kerstin Gier und Engelsnacht von Lauren Kate.

Die übrigens signierte 🙂 Ausgabe von Rubinrot kommt von Herzgedanke. Anlässlich des 1. Geburtstags des Blogs findet dort ein Rezensionswettbewerb statt. Es sind noch einige Rezensionsexemplare zu haben, vielleicht schaut ihr einfach mal vorbei.

Engelsnacht ist ein Leseexemplar vom cbt-Verlag. Noch mal vielen Dank an Frau Göring für die Bereitstellung.

Die Rezensionen werden natürlich zeitnah (das Wochenende steht schließlich schon fast vor der Tür) hier erscheinen.

Published in: on August 12, 2010 at 3:41 pm  Kommentar verfassen  
Tags: , , ,

Der Kuss des Engels von Sarah Lukas

So langsam wird mein SUB wieder kleiner (bis zum nächsten Buchkauf oder -tausch ;-)).

Sarah Lukas
Der Kuss des Engels
Verlag: Piper Verlag
410 Seiten , Hardcover
ISBN-10: 3492702058
ISBN-13: 978-3492702058
19,95 €

Die Grundidee der Handlung
Nach dem gewaltsamen Tod ihres Verlobten Rafael versucht Sophie in Paris auf andere Gedanken zu kommen und wieder Freude am Leben zu finden – das klappt jedoch nicht wie geplant. Alles in Paris erinnert sie an Rafael und die Zeit, die sie dort gemeinsam verbracht haben. Kurz davor sich von einer Brücke zu stürzen glaubt sie auf einem vorbeifahrenden Schiff Rafael zu sehen und wird so direkt ins Leben zurück katapultiert.

Sie macht sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Mann. Aber dieser ist nicht das, was er zu sein scheint.

Und auch der hilfsbereite Jean ist mehr als geheimnisvoll was seinen Warnungen vor dem vermeintlichen Rafael und seinen Freunden angeht…

Stil und Sprache
Sarah Lukas beschreibt nicht nur die Pariser Innenstadt, sondern auch die Figuren, insbesondere Sophie, sehr detailliert. Auch die Nebenfiguren gut ausgearbeitet und lockern die Geschichte das ein oder andere Mal auf, sei es durch den mit Sophie flirtende Malerlehrling oder ihre gutherzige Vermieterin.
Besonders gut gefallen haben mir die Schilderungen von Sophies Gefühlsleben, sie machen es dem Leser sehr einfach sich in Sophie hineinzuversetzen und die Geschichte quasi aus ihren Augen zu erleben.

Cover
Das Cover des Buches ist marmorfarben, im Vordergrund ist das Gesicht einer Frau, umhüllt von (Engels-?)Flügeln. Auf mich wirkt es irgendwie melancholisch und damit ziemlich passend.

Fazit
Mir hat das Buch gut gefallen. Die Beschreibung von Paris war stellenweise vielleicht zu detailliert, das hat dem Lesespaß aber keinen Abbruch getan und ist für die Vorstellung der Szenerie eher von Vorteil.
Insgesamt eine spannende Liebesgeschichte bei dem der Leser mit Sophie hin und hergerissen wird und die Spannung bis zum Schluss erhalten bleibt.

Published in: on August 2, 2010 at 11:06 am  Comments (1)  
Tags: , ,

Gilde der Jäger 01 – Engelskuss von Nalini Singh

Irgendwie komme ich im Moment nicht so oft zum lesen wie ich gerne möchte … 😦
Aber das nächste Buch ist gelesen und hat begeistert :-):

Nalini Singh
Engelskuss
Verlag: Egmont Lyx
432 Seiten, Taschenbuch
ISBN-10: 3802582748
ISBN-13: 978-3802582745
9,95 €

Die Grundidee der Handlung
Die Hauptperson der Geschichte ist die Vampirjägerin Elena. Durch ihre Gabe, Vampire zu riechen ist sie sehr erfolgreich, sodass der Erzengel Raphael auf sie aufmerksam wird und sie für einen ebenso brisanten wie geheimen Auftrag anheuert: Sie soll einen durchgedrehten Erzengel jagen.

Die angebotene Bezahlung ist immens und den Auftrag eines Erzengels kann man nicht ablehnen. Nichts desto trotz hat Elena massive Bedenken. Ist sie in der Lage einen Erzengel aufzuspüren und zu bekämpfen? Auch ihrer Gefühle Raphael gegenüber ist sie sich nicht sicher …

Stil und Sprache
Nalini Singh schafft es ebenso wie in ihrer Gestaltenwandler-Reihe eine fantastische Welt real wirken zu lassen. Die Figuren Hauptpersonen sowie Nebenpersonen sind fein ausgearbeitet und wirken so auf den Betrachter fast wirklich.

Cover
Das Cover zeigt eine blasse Frau in hellem Kleid, vor ihr Runen, im Hintergrund eine Großstadt – Elena vor der Skyline von New York?

Fazit
Mir hat das Buch sehr gut gefallen :-).

Auch wenn mich die Geschichte an sich: Engel, die Vampire erschaffen, erstmal
verwundert hat, hat mich die Geschichte schnell in den Bann gezogen. Die Figuren
haben mich fasziniert und ich bin froh, das es sich um den ersten Band einer Reihe handelt, d.h. das es bald mehr über die einzelnen Personen zu erfahren gibt und die Geschichte noch lange nicht zu Ende ist 🙂

Published in: on Juni 22, 2010 at 7:47 am  Comments (1)  
Tags: , , ,